Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa-Information

03.08.2018 - Artikel

Willkommen in Deutschland!

Informationen zum Visumverfahren für einen längerfristigen Aufenthalt in Deutschland


If you need Information in English language, please click here


Checkliste Visumsantrag

  • Füllen Sie hier das Antragsformular aus und bringen Sie zwei Ausdrucke zu Ihrem Termin mit.
  • Stellen Sie die unten aufgeführten Antragsunterlagen zusammen. Fehlende Unterlagen können zur Ablehnung des Antrags führen. Alle Unterlagen sind im Original mit je 2 Fotokopien vorzulegen. Originale und der Reisepass werden nicht einbehalten.
  • Zur Beantragung eines Visums müssen Sie persönlich in der Botschaft vorsprechen.
  • Buchen Sie hier einen Termin
 Wichtige Hinweise

  • Die Entscheidung über die Visumerteilung kann im Einzelfall die Vorlage weiterer Unterlagen/Nachweise erfordern.
  • Ihr Visumantrag wird so schnell wie möglich bearbeitet. Die Botschaft wird sich bei eventuellen Rückfragen oder nach Abschluss des Verfahrens unaufgefordert mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte sehen Sie von Rückfragen nach dem Stand des Verfahrens ab.
  • Das erteilte Visum können Sie schließlich unter Vorlage Ihres Passes in der Botschaft abholen.

Bei der Antragstellung grundsätzlich immer vorzulegende Unterlagen:

  • 2 aktuelle biometrische Passfotos;
  • Reisepass, der noch mindestens 6 weitere Monate gültig ist, mindestens noch 2 freie Seiten hat und eine Gesamtgültigkeitsdauer von 10 Jahren nicht überschreitet (Es werden Fotokopien von allen Seiten mit Eintragungen  benötigt);
  • gültiger finnischer Aufenthaltstitel;
  • Vollständige und aktuelle, beim zuständigen Magistrat persönlich beantragte finnische Meldebescheinigung (ote väestötietojärjestelmästä; henkilö- ja perhesuhdetiedot), die nicht älter als 3 Monate ist, mit Angabe der finnischen Meldeadresse in englischer oder deutscher Sprache;
  • Nachweis eines gültigen Krankenversicherungsschutzes/Reisekrankenversicherung, für alle Schengen-Staaten, die die Kosten für eine etwaige Repatriierung im Krankheits- oder Todesfall sowie die Kosten für ärztliche Nothilfe und/oder eine Notaufnahme im Krankenhaus abdeckt. Die Gültigkeitsdauer des Visums (maximal 6 Monate) ist unter anderem abhängig von der Gültigkeitsdauer der Krankenversicherung;
  • die Visumgebühr (75,- €) kann bar oder mit Kreditkarte (Visa- oder MasterCard) bezahlt werden.

    Zusätzlich erforderliche Nachweise bei Aufnahme eines Studiums:
  • Zulassungsbescheid der deutschen Hochschule;
  • Nachweis über Kenntnisse der Unterrichtssprache in Deutschland;
  • Nachweise über das bisherige Studium in Finnland;
  • Wenn Sie in Ihrem Heimatland bereits studiert haben, Abschlusszeugnis dieses Studiums mit einer Übersetzung in die deutsche Sprache. Hier finden Sie eine Übersetzerdatenbank der Landesjustizverwaltungen;  
  • Nachweis der Finanzierung des Aufenthalts, d. h.:

    Nachweis eines eingerichteten Sperrkontos bei einer deutschen Bank mit einem Sperrguthaben in Höhe von 10.236,- € für das erste Studienjahr (im Fall eines kürzeren Studiums: 853,- €/Monat) oder

    Verpflichtungserklärung eines in Deutschland lebenden Verpflichtungsgebers (das entsprechende Formular erhält der Verpflichtungsgeber bei der zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland) oder

    Nachweis eines Stipendiums in entsprechender Höhe;

  • diese Checkliste dient ausschließlich der Kontrolle und Vorbereitung der Dokumente für die Antragstellung. Bitte drucken Sie sie dreifach aus. Bitte sortieren Sie alle Ihre Antragsunterlagen in der angegebenen Reihenfolge in drei vollständigen Sätzen (Ein Satz Originale und zwei Sätze Kopien) Die Originale erhalten Sie unmittelbar nach Prüfung durch die Visastelle zurück.

     

    Zusätzlich erforderliche Nachweise für das Absolvieren eines studienfachbezogenen Praktikums:

  • Praktikumsvertrag mit Angaben zu Art und Dauer des Praktikums und zur Höhe der Vergütung;
  • Vorabzustimmung der Bundesagentur für Arbeit, die Ihr Arbeitgeber beantragen kann (nicht für Praktika im Rahmen von Erasmus-Programmen);
  • Nachweise über das bisherige Studium in Finnland;
  • Bestätigung der finnischen Hochschule, dass das Praktikum Teil des Studiums ist;
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel für die Dauer des Praktikums, d. h.

    Vergütung in Höhe von mind. 853,- Euro/Monat oder Nachweis eines eingerichteten Sperrkontos bei einer deutschen Bank mit einem Sperrguthaben in Höhe von 853,- €/Monat;

  • diese Checkliste dient ausschließlich der Kontrolle und Vorbereitung der Dokumente für die Antragstellung. Bitte drucken Sie sie dreifach aus. Bitte sortieren Sie alle Ihre Antragsunterlagen in der angegebenen Reihenfolge in drei vollständigen Sätzen (Ein Satz Originale und zwei Sätze Kopien) Die Originale erhalten Sie unmittelbar nach Prüfung durch die Visastelle zurück.

     

    Zusätzlich erforderliche Nachweise bei Arbeitsaufnahme:

  • Arbeitsvertrag mit genauen Angaben zu Beschäftigungsort, Beschäftigungsart (Voll- oder Teilzeit), Dauer der Beschäftigung (befristet oder unbefristet), Höhe des Entgelts in Euro sowie Entgelt-Zeitraum (Monats- oder Jahresgehalt), genaue Beschreibung der vereinbarten Tätigkeit, Name des Ansprechpartners des Arbeitgebers mit E-Mail-Anschrift;

  • Nachweis über die berufliche Qualifikation (z.B. Nachweise über das bisherige Studium in Finnland);
  • Wenn Sie in Ihrem Heimatland bereits studiert haben, Abschlusszeugnis dieses Studiums mit einer Übersetzung in die deutsche Sprache. Hier finden Sie eine Übersetzerdatenbank der Landesjustizverwaltungen; 
  • Nicht alle ausländischen Hochschulabschlüsse werden in Deutschland direkt anerkannt. Um festzustellen, ob Ihr Hochschulabschluss in Deutschland anerkannt werden kann, besuchen Sie bitte die Webseite von Anabin

    Ein Ausdruck der Ergebnisse aus der Anabin-Datenbank ist den Antragsunterlagen beizufügen;

  • Wenn vorhanden: bisherige Arbeitsverträge in Finnland oder Deutschland;
  • diese Checkliste dient ausschließlich der Kontrolle und Vorbereitung der Dokumente für die Antragstellung. Bitte drucken Sie sie dreifach aus. Bitte sortieren Sie alle Ihre Antragsunterlagen in der angegebenen Reihenfolge in drei vollständigen Sätzen (Ein Satz Originale und zwei Sätze Kopien) Die Originale erhalten Sie unmittelbar nach Prüfung durch die Visastelle zurück.

     

    Zusätzlich erforderliche Nachweise bei Familienzusammenführung zum ausländischen Familienangehörigen:

  • Relevante Personenstandsurkunde(n) (z. B. Eheurkunde, Geburtsurkunde) mit

    einer Übersetzung in die deutsche Sprache. Hier finden Sie eine Übersetzerdatenbank der Landesjustizverwaltungen;  

  • Falls die Personenstandsurkunde(n) nicht in einem EU-Land ausgestellt wurde(n): Legalisierungsvermerk/Apostille;
  • Passkopie des Familienangehörigen in Deutschland (Referenzperson);
  • Fotokopie des deutschen Aufenthaltstitels des Familienangehörigen;
  • Meldebescheinigung des Familienangehörigen (nicht älter als 6 Monate)
  • Nachweis über einfache Deutschkenntnisse, z.B durch Vorlage eines der folgenden Sprachzeugnisse: „Start Deutsch 1“ des Goethe-Instituts oder der telc GmbH, „Grundstufe 1“  des Österreichischen Sprachdiploms (ÖSD), „TestDaF“ des TestDaF-Instituts e.V. Informationen zu Ausnahmen von vom Nachweis einfacher Deutschkenntnisse finden Sie hier .
  • Nachweis ausreichender finanzieller Mittel, z.B. durch Vorlage des Arbeitsvertrages Ihres Ehegatten;
  • diese Checkliste dient ausschließlich der Kontrolle und Vorbereitung der Dokumente für die Antragstellung. Bitte drucken Sie sie dreifach aus. Bitte sortieren Sie alle Ihre Antragsunterlagen in der angegebenen Reihenfolge in drei vollständigen Sätzen (Ein Satz Originale und zwei Sätze Kopien) Die Originale erhalten Sie unmittelbar nach Prüfung durch die Visastelle zurück.

     

    Informationen zur Einreise von Fachkräften finden Sie hier

    Wenn Sie ein Visum im Rahmen des beschleunigten Fachkräfteverfahrens beantragen möchten und Ihnen bereits eine Vorabzustimmung gemäß § 81a Abs. 3 Nr. 6 AufenthG vorliegt, kontaktieren Sie uns bitte hier.

     

    Visa-Navigator

    Welches Visum brauche ich für Deutschland?

    Ich möchte nach Deutschland reisen, um dort meinen Urlaub zu verbringen, eine Messe zu besuchen, zu studieren, zu arbeiten oder zu meiner Familie nachzuziehen.

    Welches Visum muss ich beantragen?

    Visa-Navigator



nach oben