Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hinweise zum Coronavirus (COVID-19) in Finnland/ Reisebeschränkungen

Hinweise zum Coronavirus in Finnland

Hinweise zum Coronavirus in Finnland, © © Getty Images/iStockphoto

17.03.2020 - Artikel

Einreise nach Deutschland

Informationen zur Einreise nach Deutschland finden Sie hier

Information of the International Air Transport Association in English


Einschränkungen des finnischen Grenzverkehrs


Finnland wird ab Donnerstag, den 19.3. um 00:00 Uhr den Grenzverkehr einschränken und bis 13.4.2020 an allen Schengen-Innengrenzen Grenzkontrollen durchführen.

Verlautbarung des finnischen Grenzschutzes

 

Die Einreise ist weiterhin erlaubt für:

  • Finnische Staatsbürger und Personen mit gültigem Wohnsitz in Finnland (gültiger Aufenthaltstitel)
  • EU-Bürgern und Personen mit gültigem Aufenthaltstitel eines anderen EU-Landes ist die Durchreise durch FIN weiterhin gestattet („Heimreise“), wenn es der „gesundheitlichen Zustandes des Reisenden“ zulässt 

Die Ausreise von Ausländern aus Finnland wird weiterhin gestattet.


Für den Personenverkehr geöffnete Grenzübergänge:

  • Flughäfen Helsinki-Vantaa, Turku und Marienhamn
  • Für finnische Rückkehrer aus dem Ausland sowie EU-Bürger im Transit: Imatra, Kuusamo, Niirala, Nuijamaa, Raja-Jooseppi, Salla, Vaalimaa und Vartius
  • Die Häfen von Helsinki, Marienhamn, Turku und Vaasa bleiben für finnische Rückkehrer aus dem Ausland sowie EU-Bürger im Transit geöffnet.

Detailliertere Informationen auf Deutsch können Sie hier herunterladen.


Rückreisemöglichkeiten von Finnland nach Deutschland

Derzeit gibt es folgende Rückreisemöglichkeiten:


Alle Flüge von und nach Helsinki sowie alle finnische Flughäfen finden Sie auf der FINAVIA -Homepage www.finavia.fi

Lufthansa hat angekündigt, sämtliche Flüge von Finnland nach Deutschland zwischen 23.03. und 19.04.2020 auszusetzen. Für Rückfragen bzw. (Um-)Buchungen wird auf die Homepage und die Servicenummer +49 69 86 799 799 verwiesen.

Finnair hat die Auskunft erteilt, dass alle Informationen auf ihrer Website verlässlich sind und laufend aktualisiert werden. Das Kundentelefon (+358 9 818 0800) sei personell deutlich verstärkt worden, man müsse aber mit längeren Wartezeiten rechnen. Kontaktieren Sie die Nummer nur, wenn der gebuchte Flug innerhalb der nächsten 72h liegt, um die Nummer nicht zu überlasten.

Finnlines setzen ihren Betrieb von Helsinki nach Travemünde bis auf weiteres fort, aktuelle Informationen erhalten Sie hier und unter + 49 451 1507 443.

Viking Lines verkehren zwei Mal täglich aus Turku über Mariehamn nach Stockholm.

Wasa Lines verkehren bis auf weiteres aua Vaasa nach Umeå.

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da mit starken und weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, und weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Das Risiko, dass Sie Ihre Rückreise aufgrund der zunehmenden Einschränkungen nicht mehr antreten können, ist in vielen Destinationen derzeit hoch.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Reisen und Sicherheit und Reisen und Gesundheit


Aktuelle Informationen der finnischen Behörden

Am 17.3.2020 gab das Ministerium für Soziales und Gesundheit bekannt, dass die Regierung  beschlossen hat, einen neuen Onlinedienst zu starten, um BürgerInnen zum Coronavirus zu informieren. Der Dienst „Omaolo.fi“ bietet auch die Möglichkeit, Symptome und Behandlungsbedarf online zu beurteilen und ist für alle BürgerInnen Finnlands auf Finnisch, Schwedisch, Nordsamisch und Russich verfügbar. Die Empfehlungen sind national und werden gegebenenfalls durch lokale Empfehlungen ergänzt. Ziel des Dienstes ist es, genaue und aktuelle Informationen bereitzustellen sowie die Bedenken der BürgerInnen und die Überlastung der Gesundheitsdienste zu verringern. 

Detaillierte Informationen zu den von der finnischen Regierung eingeleiteten Maßnahmen finden Sie hier

Das finnische Sozial- u. Gesundheitsministerium hat neben der Corona-Hotline (Tel.-Nr.: 0295 535 535) einen Corona-Chat eingerichtet, bei dem Fragen auch in schwedischer und englischer Sprache beantwortet werden. Eine Verlinkung dahin finden Sie hier.

Englischsprachige Informationen des Instituts für Gesundheit und Wohlbefinden (THL) finden Sie hier


nach oben