Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hinweise zum Coronavirus (COVID-19) in Finnland/Reisebeschränkungen

Hinweise zum Coronavirus in Finnland

Hinweise zum Coronavirus in Finnland, © © Getty Images/iStockphoto

17.03.2020 - Artikel

Informationen zur Einreise nach Finnland finden Sie in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts, sowie auf der Website Re-Open EU der Europäischen Union.

Die Modalitäten der Einreise nach Finnland hängen vom Infektionsgeschehen ab, das den epidemiologischen Grenzwert von 25 Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen nicht überschreiten darf. Die finnischen Behörden überprüfen diesen Wert regelmäßig Der Grenzwert ist für Deutschland überschritten. Ab dem 28. September 2020 gelten Einreisebeschränkungen für die Einreise nach Finnland. Nicht notwendige, touristische Reisen nach Finnland sind dann nicht mehr gestattet. Für die Personengruppen, die noch einreisen dürfen (s. Informationen des Grenzschutzes) gilt ab dem 28. September 2020 eine Pflicht zur 14-tägigen Selbstisolierung nach Einreise. Die Dauer der Selbstisolierung kann durch negative Corona-Tests verkürzt werden. Bitte überprüfen Sie die konkreten Einreisebestimmungen unmittelbar vor Reiseantritt auf der Homepage des finnischen Grenzschutzes. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der finnischen Regierung (bitte folgenden Link hinterlegen: https://valtioneuvosto.fi/en/-//1410869/maahantulon-rajoituksia-tiukennetaan-koronatilanteen-perusteella)

Die finnische Gesundheitsbehörde THL empfiehlt, die App herunterzuladen, um gemeinsam die Verbreitung von COVID-19 zu bekämpfen. Über die App können Personen, die dem Virus ausgesetzt sind, erreicht und Infektionsketten schneller gestoppt werden.

Das finnische Justizministerium verfügt zudem über eine englischsprachige FAQ-Seite, die Antworten auf Fragen zum alltäglichen Verhalten während der Covid-19-Krise bietet.

Verhaltenshinweise für BürgerInnen der Stadt Helsinki

Bitte handeln Sie nach den folgenden Hinweisen, wenn Sie den Verdacht haben, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Corona-Tests werden nur für Risikogruppen durchgeführt. 

Bei milden Symptomen:

Bitte bleiben Sie zu Hause. In weniger schweren Fällen werden keine Coronavirus-Tests durchgeführt. Die meisten Infizierten erholen sich nach einer Woche, ohne dass eine medizinische Behandlung erforderlich ist. Bei Bedarf können Sie Symptome mit Medikamenten lindern. 

Falls Ihre Symptome behandelt werden müssen:

Wenn die häusliche Pflege nicht ausreicht, rufen Sie bitte die Corona-Hotline an. Unter +358 9 310 10024 (07:00 bis 20:00 Uhr). Zu anderen Zeiten wenden Sie sich bitte an den Bereitschaftsdienst „Päivystysapu“ unter 116117.

Symptome aufgrund von Infektionen der Atemwege, deren Behandlung eine ärztliche Beurteilung erfordert, sind ein allgemein geschwächter Gesundheitszustand, anhaltendes hohes Fieber und Atemprobleme. In Notfällen ist der Rettungsdienst unter 112 zu alarmieren.

PatientInnen werden nach Konsultation der Corona-Hotline in den Gesundheitszentren Laakso und Malmi behandelt (Adresse: Lääkärinkatu 8 R bzw. Talvelantie 4). Personen mit entsprechenden Symptomen, die eine medizinische Diagnose benötigen, werden hierher überwiesen. Die anderen Gesundheitszentren der Hauptstadt behandeln derzeit keine PatientInnen mit Symptomen der oberen Atemwege mehr. Die Gesundheitszentren Laakso und Malmi steht nur NotfallpatientInnen im Notfall zur Verfügung, eine direkte Terminvereinbarung ist nicht möglich.

Info

Alle Angaben beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft im Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere wegen zwischenzeitlich eingetretener Veränderungen, kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

 

nach oben