Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausstellung FACES OF EUROPE vom 18. bis 28. Dezember 2020

Eine Landkarte über Europa mit Fotos von Gesichtern darauf

Faces of Europe, © Deutsche Botschaft

14.12.2020 - Pressemitteilung

Deutscher Fotograf bringt FACES OF EUROPE -Ausstellung nach Helsinki und zeigt: WE ARE EUROPE

Das Kunstwerk schafft ein Panorama europäischer Biografien und umfasst auch 30 Finnen.

Helsinki, 14. Dezember 2020 – Zum Abschluss der deutschen EU-Ratspräsidentschaft eröffnet die Deutsche Botschaft Helsinki am 18. Dezember virtuell die zehntägige FACES OF EUROPE Open-Air-Ausstellung von Fotograf Carsten Sander auf dem Narinkka-Platz in Kamppi. Das Kunstwerk demonstriert, was Menschen in Europa unterscheidet und verbindet. Die Botschaft der Ausstellung ist: Wir sind Europa! Wir stehen Seite an Seite!

Carsten Sander hat im Auftrag des Auswärtigen Amts und im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 ein ausdrucksstarkes Werk über friedliche Koexistenz, Toleranz und gemeinsame Werte in Europa geschaffen. Ziel war es ein Panorama aus 1000 Gesichtern aus den EU Staaten mit unterschiedlichsten ethnischen und demographischen Hintergründen zu zeigen. Aus Finnland zählen dazu beispielsweise Außenminister Pekka Haavisto, Vize-Bürgermeisterin Nasima Razmyar, DJ Darude, Youtuberinnen Elina und Sofia, der Offizier des Jahres Marko Maaluoto und der Gründer von Icehearts, Ville Turkka – der als Finnlands Gesicht auf einer Lichtstele zu sehen ist.

Im August dieses Jahres war Carsten Sander bereits zum Fotografieren nach Finnland gekommen. Hier und bei seiner Fahrt durch die EU-Mitgliedstaaten suchte und fand er Menschlichkeit, Emotionalität und die visionäre Kraft der Europäischen Idee. Diese stecken auch in persönlichen Geschichten von finnischen BürgerInnen. Zu seinen vielfältigen menschlichen Begegnungen auf den Straßen Helsinkis und in Turku staunt Carsten Sander noch heute: „Ich habe die Finnen als weltoffen und innovativ kennengelernt. Mit ihrem starken Gemeinschaftsgefühl, dass man Dinge nur gemeinsam schaffen kann, gelten die Finnen für mich als Vorbild für den Europagedanken.“

Die Ausstellung illuminiert das Zentrum Helsinkis vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie. In ihrer künstlerischen und kulturellen Form dient sie als Verbindungsstück zwischen europäischen BürgerInnen. Dazu kommentiert Botschafter Konrad Arz von Straussenburg: „Carsten Sander schafft mit dieser Ausstellung gemeinsamen öffentlichen Raum in Europa mit den Gesichtern und Geschichten der Europäer – ein würdiger Schlusspunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 in Finnland. Die Ausstellung zeigt, was Außenminister Maas neulich in einer Rede betonte: Die Stärke Europas liegt in der Vielfältigkeit unserer lokalen, regionalen und nationalen Identitäten. Diese Identitäten werden niemals in einer europäischen Super-Öffentlichkeit aufgehen. Aber wir brauchen mehr Austausch zwischen Europäerinnen und Europäern.“

Insgesamt, besteht das Kunstwerk aus 14 Lichtstelen mit „augmented reality“ -Elementen sowie einer Monitorstele, die finnische und europäische Gesichter und Geschichten zeigt – unterlegt von der Neuvertonung finnischer Werke in deutsch-finnischer Ko-Produktion der deutschen Band „Salzufer“ und den in Leipzig lebenden Künstlern Arto Mäkelä und Anna Michelsen, die aus Finnland stammen.

Die Ausstellung läuft bis einschließlich 28. Dezember 2020.

# ENDE #

Hintergrundinformationen zu FACES OF EUROPE:

Ausstellungsdesign: https://www.youtube.com/watch?v=gPdj43ORrlY&feature=emb_title

Webseite: https://www.facesofeurope.eu/

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:

Nora Fritzsche

Mediasuhteiden päällikko

Saksan Helsingin-suurlähetystö

Krogiuksentie 4 B

00340 Helsinki
Telefon: +358 50 364 6814
E-Mail: pr-1@hels.diplo.de

nach oben